· 

Gesunder Darm und intakte Haut mit EM Lösungen und Naturheilkunde bei Hunde und Katzen

Eine gelungene überarbeitete Neuauflage von Carolin Caprano

Es freut mich sehr Dir heute ein Buch vorstellen zu dürfen, dass sich mit den natürlichen Bedürfnissen von Hund und Katze auseinandersetzt. Hier trifft man auf Themen wie "artgerechte Fütterung", sowie über "die Entwicklungsgeschichte, anatomische und physiologische Gegebenheiten". Wie funktionieren die Verdauungsvorgänge, welche Magen-Darm-Krankheiten und deren Behandlungsmöglichkeiten mit naturheilkundlichen Methoden gibt es.

 

Hier nun mein Einblick und Eindruck zu diesem Buch und vor allem zu Carolin, die sympatische Autorin:


Die Autorin

Carolin Caprano

1979 in Darmstadt geboren

 

- Tierheilpraktikerin

- Tierphysiotherapeutin

- Autorin

- Illustratorin

 

mehr unter www.carolin-caprano.com

 

 


Kapitel 1 - Die Entwicklungsgeschichte

Im ersten Kapitel geht es darum, herauszufinden von welchem Wildtier der Hund bzw. die Katze abstammt. Wie lebten damals die Menschen mit den Wölfen? Sie waren Jagdpartner. Eigentlich logisch, immerhin hatten sie ja den selben Nutzen voneinander. Erst durch den innerartlichen Veränderungsprozess (Domestizierung) wurden Wildtiere zu Haustieren. So entstanden die verschiedensten Rassen mit unterschiedlichen Charakteren und Körperbau, je nachdem welche Aufgabe bzw. Job der Hund erfüllen sollte. *Dazu ein kleiner Ausschnitt*

Aber in der heutigen Zeit besteht die größte Aufgabe eines Hundes darin, ein Familienmitglied zu sein. Aber man darf dabei nicht vergessen, dass die Urinstinkte noch da sind.


Kapitel 2 - Die Anatomie und Physiologie

Hier bekommt man als Leser einen kleinen Einblick in die Anatomie und die Physiologie unserer Hunde sowie auch den Katzen. Wie ist das Skelett aufgebaut? Wie viele Knochen hat das Tier und wie sind sie miteinander verbunden? Auch über das Gebiss, die inneren Organe und der Muskulatur kann man sich hier gute Informationen holen. Was ich nicht wusste? Wo man die Pulsfrequenz beim Hund misst. Nämlich auf der Innenseite des Oberschenkels.


Kapitel 3 - Was sind Effektive Mikroorganismen?

Effektive Mikroorganismen - auch EM genannt, sind eine flüssige Mischkultur aus Mikroorganismen, die ursprünglich als Bodenhilfsstoff zum Einsatz kamen. Spezielle Mikroben die den wichtigen Baustein zur Gesunderhaltung unserer Tiere geben können. Entdeckt wurden sie von dem japanischen Agrarwissenschaftler Prof. Dr. Teruo Higa. Da ich noch nichts mit dem Thema EM zu tun hatte, war es mir wichtig, dass ich am Ende des Buches weiß was es ist und wie ich es anwenden kann. Und ich muss sagen, JA ich habe es verstanden. In diesem Kapitel werden alle Arten von EM dargestellt, wie z.B. die Grundlösung. Vor allem wusste ich nicht, was die Mikroorganismen im Körper unserer Tiere bewirken. Jetzt ist mir einiges klarer. Die körpereigene Abwehr wird angeregt und die Darmflora so weit stabilisiert, dass viele Vitamine, Enzyme und andere antioxidative  Substanzen produziert werden.


Kapitel 4 - Die artgerechte Fütterung

Hier werden allgemeine Themen behandelt. Futtergewohnheiten, Allergien, auch ganz gut, eine Checkliste für Fertigfutter und natürlich die Fütterung aus mikrobieller Sicht. Wusstest Du das im Verdauungssystem zehnmal mehr Mikroben leben als ein Lebewesen Körperzellen hat? Also ich nicht. Gut finde ich auch die Beispiele und Rezepte über ein selbst gemachtes mikrobielles Futter. Hier gibt es ja doch einiges zu beachten. Fette, Mineralien, Kohlenhydrate und Proteine, alles muss berücksichtigt werden.


Kapitel 5 - Immunsystem und Darm

In diesem Kapitel habe ich gelernt, dass die Verdauung vom Kopfdarm bis zum Enddarm von Millionen Nervenzellen gesteuert werden. Dabei handelt es sich um ein autonomes Nervensystem, welches dem zentralen Nervensystem ähnelt. Manche würden es als "Bauchhirn" bezeichnen. Beim weiterlesen erfuhr ich das gewisse Faktoren die Nervenzellen des Bauchhirnes stören können, wie z.B. die falsche Fütterung, Stress, mangelnder Auslauf oder Bewegung, etc. Einer der Ursachen für die Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt und deren Folgeerkrankungen. Ein intakter Darm ist sehr wichtig, den ca. 70% des Abwehrsystems sitzen in den Schleimhäuten des Darmes. Dieses Kapitel musste ich einfach ohne Pause durchlesen, es hat mich gefesselt. Eine intakte Darmflora ist das A und O.


Kapitel 6- Der Magendarmtrakt von Hund und Katze

Klar, das wusste ich bereits. Wo beginnt die intakte Verdauung? Ganz klar - im Maul des Tieres.

Hier spricht man vom "Kopfdarm". Dazu gehören die Maulhöhle mit den Zähnen, die Zunge, Speicheldrüsen und der Rachen. Hier erfährt man alles über die Galle, die wichtigsten Funktionen der Leber, wie sieht es mit dem Dickdarm aus und welche Drüsen für das Produzieren von Insulin und Glukogan zuständig ist. Na weißt Du es?


Kapitel 7 - Naturheilkundliche Behandlungsformen

Hier konnte ich alles über die Behandlungsmöglichkeiten lesen durch EM, Homöopathie und Pflanzenheilkunde. Wie stellt man Tinkturen her, Lösungen oder auch Essenzen. Gut gefallen hat mir die Pflanzenheilkunde, auch Phytotherapie genannt. Es ist das älteste Therapieverfahren und hat ein großes Spektrum von Einsatzmöglichkeiten. Jede Pflanze enthält auch indiferente Stoffe, die sogenannten Ballaststoffe. Diese werden in 4 Hauptgruppen unterteilt: Gerbstoffe, Bitterstoffe, Saponine und ätherische Öle. Eifrig habe ich die Zubereitung und Einnahme durchgelesen, denn das möchte ich auch einmal ausprobieren.


Kapitel 8 - Magen- und Darmerkrankungen und ihre Behandlungen

Warum sich ein Hund oft unwohl fühlt? Leider für uns Menschen oft schwer zu deuten. Meistens hat es mit einer Magenerkrankung zu tun. Wie bei uns Menschen ist auch bei den Tieren der Magen- und Darmbereich sehr sensibel. Welche Erkrankungen gibt es hier? In diesem Buch werden die dazugehörigen Symptome, die Ursachen, sowie alle Behandlungsmöglichkeiten an den Leser weitergegeben.


Kapitel 9/10 - Die Haut und deren Pflege

In der heutigen Zeit werden die Funktionen und die Bedeutung der Haut sehr unterschätzt. Aber ohne Haut wäre ein Leben nicht möglich. Sie ist nämlich der größte Schutz unserer Innersten, so auch bei den Tieren. In diesem Kapitel dreht sich alles über die Funktionen der Haut, wie sieht es mit der richtigen Pflege aus, Erkrankungen und die Ursachen, sowie etliche Behandlungsmöglichkeiten. Eine tolle Erklärung über den Aufbau der Haut, welche Hautveränderungen gibt es zu unterscheiden. Was kann man tun bei Wunden oder Infektionen?


Kapitel 11/12 - Umgebungsdesinfektion und Fallbeispiele

Zum Abschluss gibt es noch tolle Tipps für eine sinnvolle Hygiene. Denn wer kennst das nicht? Haare, Dreck, Gerüche und auch Bakterien sind allgegenwärtig wenn man mit einem Tier zusammen wohnt. Eine Reinigung mit EM? Ich kannte es nicht, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Zu guter Letzt gibt es ein paar Fallbeispiele wo mit EM bereits gearbeitet wurde, wie z.B. die Begleitung einer schwierigen Trächtigkeit und Geburt von 5 kleinen Kätzchen mit EM Technologie.


Mein Fazit:

Als Tierbesitzer sollte einem klar sein, das Tiere keine "Sache" sind, sondern fühlende Wesen. In diesem Buch wird großen Wert auf die richtige Vorgehensweise mit dem Tier gelegt. Das finde ich sehr gut. Gerade wenn man das erste Mal ein Haustier hat, ist man in vielen Dingen unsicher und auch unwissend. Hier ist diese Lektüre eine gute Stütze und gibt einem Tierhalter sehr gute Informationen über die Gesunderhaltung unserer Hunde und Katzen. Gerade Magenprobleme ist keine Seltenheit und sollte ernst genommen werden.

 

Carolin, Daumen hoch. Ich freue mich auch Dein nächstes Buch!

Und zum Schluss gibt es noch eine Leseprobe:

Wo kannst Du Dir das Buch besorgen?

 Dieses Produkt wurde uns von Book on Demand GmbH kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Carolin (Montag, 06 Februar 2017 17:17)

    Vielen Dank für diese schöne Rezension. wir freuen uns, dass dir das Buch gefallen hat :-)

  • #2

    Michael (Montag, 06 Februar 2017 19:57)

    Mit EM hatte ich auch noch nichts zu tun. Habe eine französische Bulldogge mit Magenproblemen, vielleicht würde das ja helfen. Es wäre ein Versuch wert. Ein guter Buchtipp der zum denken anregt. Schönen Abend und lg

  • #3

    Sandra & Shiva (Montag, 06 Februar 2017 20:48)

    Vielen Dank für die tolle Buchvorstellung. Ich werde es mir gleich mal zulegen. Fräulein Shiva hat seit Monaten Probleme mit der Analdrüse und es klingt so, als würde uns dieses Büchlein helfen können.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva