· 

#repeateveryday - Täglich grüßt die Bulldogge

 

Ich las einen amüsanten Beitrag bei der Mamabloggerin Paula und war sofort inspiriert das Thema bei mir aufzunehmen. Darin ging es um bestimmte Sätze, die man täglich zu seinem Kind sagt. Kenne ich nur zu gut! Wie meine Tochter kleiner war erging es mir genauso. Jetzt mit ihren 12 Jahren kommen andere nervige Wiederholungen zum Vorschein, wie:  "Das dreckige Gewand gehört in den Wäschekorb und nicht hinter dein Bett" oder "Wie redest du mit mir, ich bin deine Mama, nicht deine Freundin" oder der momentane Favorit ist "Leg doch endlich mal dein Handy weg". Als Mutter kommt man sich vor, wie in einem Hamsterrad oder in täglich grüßt das Murmeltier.

 

Mit Lady habe ich mir quasi ein zweites Kind nach Hause geholt und auch hier gibt es Sätze, die ich täglich wiederhole. Hier ein kleiner Einblick:

 


"Lady, nicht so wild"


"Lady, hast du schon wieder gefurzt?"



"Nein, heute gibt`s kein Keksi mehr"



"Komm, jetzt geh mal raus"



Welche Sätze sind in Deinem Alltag nicht wegzudenken?

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    WarnowTatzen (Sonntag, 03 Dezember 2017 20:55)

    Haha das mit dem Pupsen kenne ich nur zu gut!!!!
    Bei uns ist es eher der Satz "Boaaaa Adgi, du Schwein!!!"

    Ansonsten noch: Hab dich lieb mein Schatz, Mama kommt bald wieder

    Liebe Grüße

    Anika

  • #2

    Auenländerin (Montag, 04 Dezember 2017 11:24)

    Über den Satz mit dem Pupsen musste ich lachen.
    Bei uns wiederholen sich folgende Sätze:
    "Kommt raus Pipi machen."
    "Ein bisschen Bettdecke hätte ich auch gern."
    >"Ach Gott bist du süß"
    "Ich hab euch so lieb"
    Liebe Grüße
    Auenländerin