[ga_optout]
Allgemein | Hundegeschichten | Rund um Hund

Fellherz St. Pauli – Hauptsache freie Schnauze

26. Dezember 2017

(ANZEIGE) Es gibt selten Bücher, die ich schon in den ersten Minuten verschlinge. Autorin Simone Buchholz hat gemeinsam mit der Fotografin Debra Bardowicks ein Buch geschaffen, was die Herzen der Menschen berührt. Fellherz St. Pauli – eine ergreifende Lektüre, auch für Bücherfans die nicht in Hamburg leben und auch für Bücherratten die keinen Hund haben.

21 berührende Hund-Mensch-Beziehungen in der Hamburger Mitte, in St. Pauli

Schon die erste Geschichte fesselte mich. Nils und Ela, beide gelernte Binnenschiffer, haben sich auf einer Barkasse im Hamburger Hafen kennengelernt. Bereit nach fünf Tagen wollte Captain Nils seine Ela heiraten. Der Bootsmann, der Schiffshund, kam erst später. Der kleine Kerl hat eine extrem wichtige Aufgabe an Bord.

Wenn man weiter liest, bleibt mein Blick bei Henry dem Muskelpaket hängen. Einen halben Kilogramm Fleisch verputzt er täglich wie nix. Ein Boxer wie er im Buche steht. Bärbel sein Frauchen beschreibt ihn als “Gummihund” da er mit dem gesamten Hinterteil wedelt, wenn er sich freut.

Bei mir flossen Tränen, als ich den Abschiedsbrief von Michael an seine verstorbene Staffordshire Bullterrier Aileen schrieb. Ein unzertrennliches Team in all den 12 Jahren. Aileen, sein Abenteuerhund, seine Verbündete.

 

Du wusstest immer, was wichtig und was richtig ist.

Ich war für Dich Papa, Mama und Rudelführer.

Du warst mein Ein und Alles.

Jetzt fehlst Du an allen Ecken und Enden.

Tschikko, der verstoßene, verwahrloste Streuner aus Spanien, ist in Wahrheit ein Löwe, der Großstadtlöwe von St. Pauli. Fotografin Julia Marie Werner fand den Vierbeiner bei einem Fotoshooting in Spanien und seither spazieren sie gemeinsam durch die Stadt und knipsen alles was die Umgebung her gibt. Tausende Bilder haben sie bereits gemeinsam gemacht und jedes davon ist ein Unikat. Erzählt eine kurze Geschichte, ein Gefühl.

Simon hatte immer schon einen Hang zu englischen Bulldoggen.  Sie sind stur, meist dickköpfig und brauchen normalerweise ein halbes Jahr, bis sie es mal schnallen dass sie nicht in die Wohnung pieschern dürfen. Auch Adonis ist hier nicht anders. Dennoch liebt Simon ihn über alles. Er rennt und sabbert, ist neugierig, oft vielleicht ein wenig trottelig. Aber dennoch ein wahrer Lebensbegleiter.

Eine liebenswerte Bulldogge und gemeinsam mit seinem Herrchen Simon erleben sie tolle Abenteuer.

Was das Leben so bietet – Fellherz St. Pauli

Dieses Buch ist etwas für`s Herz und für jeden der Interesse an echten Geschichten hat.

Ankerherz ist ein Mikroverlag aus der Nähe von Hamburg (Autobahnabfahrt Hollenstedt) und haben ein kleines aber feines Sortiment an biografischen Büchern. Echte Geschichten, meistens vom Meer aber zum Beispiel auch über Helden des Alltags. Schaut bei Facebook mal vorbei.

*Dieses Produkt wurde uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dies sagt aber nichts über meine Meinung aus. Meine Meinung ist nach dem Testen des Produktes unabhängig von der Kooperation entstanden. Ich empfehle sie euch besten Wissens und Gewissens weiter. Ich erhalte keine Verkaufprovision.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website hundeseele.at verwendet Cookies. Des Weiteren setzen wir auch Google Analytics mit Opt-Out Option ein um Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Ok | Zur Datenschutzerklärung